Berufskrankheit

Eine Berufskrankheit ist nach Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft durch besondere Einwirkungen verursacht und Personen sind bei der beruflichen Ausübung von Tätigkeiten diesen besonderen Einwirkungen in erheblich höheren Grad als die übliche Bevölkerung ausgesetzt. Alle anerkanten Krankheiten sind in einer Liste aufgeführt (Liste der Berufskrankheiten/ DGUV Information 21-00-002 Stand 2017). Jedoch können Erkrankungen, die nicht in der Liste aufgeführt sind, in Einzelfällen können Krankheiten "wie eine Berufskrankheit" anerkannt werden. Der bloße Zusammenhang einer Krankheit mit einer beruflich ausgeübten Tätigkeit reicht nicht aus, um die Krankheit als Berufskrankheit anerkennen zu lassen.

Zurück